Eine harte Nuss?!

Geplant war er nicht – mein Vortrag bei der diesjährigen OTMR (Online Technologie & Marketing trifft Recht) Konferenz inkl. Barcamp im super noblen Leipziger Steigenberger Grandhotel.
Doch aus bisher noch unerfindlichen Gründen schoss meine Hand nach oben, als Sabine Fuhrmann von Spirit Legal LLP während der Begrüßung nach Freiwilligen suchte, die gern spontan eine Präsentation halten würden. „Oh weh, was tust du?“ – der erste Gedanke. Und der zweite Gedanke: „Worüber rede ich nur?“
Klar – Contentmarketing – aber zu welchem speziellen Thema?
Die Entscheidung fiel innerhalb von Sekunden: „Zielgruppenanalyse und darauf aufbauende strategische Contenterstellung und -verbreitung“ .
Ein Thema, das seit Jahren meine absolute Stärke ist und durchaus auch der Grund, warum ich als „Alleinkämpfer“ freiberuflich im Musik-Business am Start bin.

Und so hab ich mit einem Auge die spannenden Vorträge verfolgt – und mit dem anderen an einer Spontan-Präsentation geschraubt. Pünktlich um 16 Uhr zum Start meines Vortrages war die Powerpoint-Datei fertig geklöppelt. PUUH. Punktlandung!

(c) www.anne-schwerin.de
(c) www.anne-schwerin.de

Entstanden ist ein äußerst kurzweiliger Vortrag unter der Überschrift: „Eine harte Nuss? Wie knackt man Zielgruppen im Musikbusiness?“ . Mit dem einen oder anderen Augenzwinkern habe ich darin die Wichtigkeit der Zielgruppenanalysen VOR dem eigentlichen Start von Marketingkampagnen und der damit einher gehenden Contenterstellung deutlich gemacht.
Gerade im Musikbusiness wird in Sachen Marketing lieber geklotzt – statt gekleckert. Bauzaunplakatierung, TV-Spots, Printkampagnen – je breiter gestreut, desto besser. Getreu dem Motto: „Viel hilft viel!“ wird unabhängig vom Produkt quasi Geld zum Fenster rausgeschmissen, ohne sich vorher Gedanken über eine clevere Contentstrategie zu machen.
Dass man aber auch mit kleinem Budget, einer genauen Zielgruppenanalyse und der Generierung von passendem Content erfolgreich Marketing betreiben und langfristig große Communities aufbauen kann, ist vor allem bei den großen Musiklabels scheinbar noch nicht angekommen.

Als anschauliches Beispiel im meinem Vortrag, diente die Zielgruppe der Finnischen Rockband Sunrise Avenue, mit der ich u.a. während meiner Anstellung bei der EMI Music Germany GmbH und der 8-jährigen Betreuung des Deutschen Sunrise Avenue Fanclubs arbeiten durfte. Natürlich durfte ein Seitenhieb auf DAS scheinbare Aufregerthema Nr. 1 bei den Fans nicht fehlen: Sänger Samus Haare…

Und so entstanden schon während des Vortrages spannende Diskussionen, die anschließend bei einer Tasse Tee noch ausgeweitet wurden. Denn ja – die Strategie, mit der ich an jedes neues Contentmarketing-Projekt heran gehe, ist auch auf andere Geschäftszweige, wie Tourismus oder Einzelhandel, übertragbar.

An dieser Stelle noch einmal ein liebes Dankeschön an Sabine Fuhrmann und Spirit Legal LLP für die Organisation einer spannenden Konferenz und die Chance, meine Ideen einem Expertenpublikum zu präsentieren.

screenhot_recap_spiritlegalPS: Auf der Website zur OTMR 2015 gibt es nicht nur eine Zusammenfassung des Vortrages, sondern auch die gesamte Präsentation zum Nachlesen, Anschauen – und (hoffentlich) Schmunzeln.